Akkinson® Faszien Massagen

Grundsätzlich: Faszien sind nichts Neues. Jedoch sind wir in den letzten 15 bis 20 Jahren immer mehr Kopfmenschen (kopflastig) geworden und ein gewisser Bewegungsmangel ging einher. Der Kopf und Geist kommt nicht mehr zur Ruhe.

Stressbodenstoffe regieren unseren Alltag und durch geringe körperliche Aktivitäten werden die Stresshormone nur langsam abgebaut. Täglicher Leistungsdruck, hohe Konzentrationsanforderungen, viel Arbeit am Computer und das Kommunizieren mit dem Smartphone lässt uns nicht mehr zur Ruhe kommen. Das verursacht neue Verspannungsprobleme, wobei das fasziale Gewebe sehr sensibel auf Stresshormone reagiert und u.a. sich zusammenzieht, verhärtet, verklebt und verfilzt. Faszien-Verhärtungen können auch Nerven einklemmen. Das Alter, Haltungsfehler und körperliche Überlastungen durch z.B. Bildschirmarbeit oder Sport können ähnlich gelagerte Probleme auslösen.